Die CAD-Software Rhino 3D

Rhinoceros 3D, auch bekannt als „Rhino 3D“, ist ein CAD-Programm für Architektur und Industriedesign. Rhino 3D wird hauptsächlich in der Architektur, im Industriedesign und im Schmuckdesign verwendet.

Rhino 3D software

Rhino 3D: Software entwickelt von Robert McNeel & Associates

Die Rhino-Software wird von Robert McNeel & Associates entwickelt.Eine Software-Lizenz kostet ca. 1000 €, es steht aber eine kostenlose 90-Tage-Testversion der vollen Software-Version Rhino 5 zur Verfügung.

Die Verwendung von Rhino 3D

Rhino 3D nutzt die Kurventechnikmodellierung (NURBS). Mit dieser Technik arbeiten Sie mit Kurven, wenn Sie modellieren, anstatt Polygone miteinander zu verbinden. Sie erstellen damit Ihre dreidimensionale Oberfläche durch die Manipulation von Kurven. Diese Art der Modellierung verwendet eine adaptive Mesh, die Ihnen ermöglicht, die Anzahl der Flächen, die die Oberfläche des Objekts bilden, zu optimieren. Diese Modellierungstechnik ist die genaueste Technik, die es gibt. Um mehr zu erfahren, können Sie unsere Seite über 3D -Modellierung besuchen.

Rhino 3D für den 3D-Druck

Rhino 3D bietet verschiedene Funktionen, um eine druckbare Datei für den 3D-Druck zu erstellen:

  • Mesh: viele Dateiformate im 3D-Druck verwenden polygonale Meshs in ihrem Design. Die „Mesh“-Funktion, die bei der Rhino-Software zur Verfügung steht, ermöglicht es Ihnen, Objekte, die mit NURBS designt wurden in polygonale Meshs umzuwandeln. Dies ist besonders nützlich, um das Modell in Mesh-Dateiformaten wie STL und OBJ zu exportieren, die auf Sculpteos Webseite akzeptiert werden.
  • „Difference“: Rhino ermöglicht es Ihnen, boolsche Operationen auszuführen (wie das Addieren und Subtrahieren von Volumen). Auf diese Weise können Sie ein geschlossenes Volumen erstellen, das für den 3D-Druck geeignet ist.
  • „Join“: Im 3D-Druck müssen zwei Teile eines Objektes miteinander verbunden werden, damit man ein einziges Objekt erhält. Mit der Funktion „Join“ verschmelzen die Schnittpunkte der beiden Volumina, um ein einzelnes Objekt zu erstellen.
  • „Test Solid“: Ein Modell kann nur gedruckt, wenn das modellierte Objekt geschlossen ist. Diese Funktion wird „offene Stellen“ bei der Modellierung identifizieren. Der „Show Edges“ Befehl wird Ihnen helfen, die offenen Seiten zu finden, damit das Modellieren einfach korrigiert werden kann.

Um mehr darüber zu erfahren, wie man Dateien für den 3D-Druck repariert, besuchen Sie bitte unsere Reparieren Sie Ihre 3D-Datei-Seite.

Dateiformate bei Rhino 3D

Das Rhino 3D-Dateiformat verwendet die Erweiterung (.3dm). Sie können Ihre Rhino 3D-Modellierung in vielen Formaten exportieren, die auf der Sculpteo Webseite akzeptiert werden . Wenn Sie mit der Modellierung fertig sind, können Sie die Datei in mehreren Formaten exportieren, wie 3DS (3D-Studio), DXF (AutoCAD), SKP (Sketchup) und IGES. Bevor Sie dies tun, stellen Sie sicher, dass Ihr Zielformat Farben und Texturen unterstützt.

Wenn Sie Hilfe dabei benötigen, Ihre 3D-Datei für den Druck vorzubereiten, zögern Sie nicht, sich unser Rhino Tutorial anzusehen.