Ultrasint® TPU 88A

Informationen, Tricks, Know-how und Ratschläge zum Drucken Ihres 3D-Modells in unserem TPU

Erhältliche Farben

Eigenschaften

Oberfläche
Details
Festigkeit
Flexibilität

Ultrasint TPU 88A Materialhandbuch

Was ist TPU für das Selektive Lasersintern?

Das TPU für ‚Selektives Lasersintern‘ (oder SLS-TPU) ist ein thermoplastischer Polyurethan-Werkstoff. Wenn Sie nach einem widerstandsfähigen, flexiblen und gummiartigen Material suchen, ist dieses TPU die perfekte Option. 

Mit einem guten Rückstellvermögen nach Verformung und einer hohen UV-Stabilität bietet dieses SLS-TPU zahlreiche Vorteile für Ihre Projekte, die einen elastomeren Werkstoff erfordern. Durch die Erstellung eines interessanten Strukturdesigns können Teile für verschiedene Anwendungen, von der Automobil- bis zur Schuhindustrie, in 3D gedruckt werden. Das Material bietet außerdem eine gute Hydrolysebeständigkeit, eine große Stoßdämpfung und eine glatte weiße Oberfläche.

Dieses Material wird so hergestellt, dass es branchenspezifische Qualitätsstandards erfüllt. Um die Vorteile dieses TPU-Materials optimal nutzen zu können, sollten Sie jedoch bedenken, dass Sie die Mindestwandstärke des Materials einhalten müssen, um Probleme während des additiven Herstellungsprozesses zu vermeiden. Achten Sie bei der Erstellung Ihrer 3D-Datei unbedingt auf die Richtlinien für das Materialdesign. Darüber hinaus sind Informationen zu Zugmodul, chemischer Beständigkeit oder Wärmeformbeständigkeit für dieses SLS-Material im technischen Abschnitt dieser Materialseite verfügbar.

Was sind mögliche Anwendungen für dieses Material?

Unser flexibles TPU hat hervorragende mechanische Eigenschaften. In der Tat bietet dieses Material Vielseitigkeit und kann für viele verschiedene Anwendungen eingesetzt werden. Teile, die eine gummiartige Elastizität oder flexible Gitter erfordern, können mit diesem Material problemlos 3D-gedruckt werden. Vom funktionellen Prototyping bis zur Produktion bieten diese Materialeigenschaften viele Möglichkeiten.

  • Flexibilität

Dank seiner Flexibilität kann unser SLS TPU auch in der Automobilindustrie eingesetzt werden, beispielsweise zur Herstellung von Autoinnenraumkomponenten. Luftfilterabdeckungen, kardanische Faltenbälge und alle flexiblen und widerstandsfähigen Teile, die in der Automobilindustrie benötigt werden, können mit TPU 3D-gedruckt werden.

  • Gummiartig

TPU ist ein starkes Kunststoffmaterial und kann 3D-gedruckt werden, um z.B. industrielle Werkzeuge oder Rohre herzustellen. Es bietet auch Möglichkeiten für eine hohe Reibung und ermöglicht den 3D-Druck von Greifvorrichtungen, die für Roboter- oder Industrieanwendungen verwendet werden.

  • Stoßdämpfung

Dank seiner Qualität, hohen Flexibilität, Stoßdämpfung und Rückprall kann unser SLS TPU zur Herstellung von Schuhen, orthopädischen Modellen und Sportschutzausrüstung verwendet werden.

Preis und Lieferung

Der Druckpreis Ihres Designs wird automatisch berechnet, sobald es hochgeladen wird. Wenn Sie Ihr Objekt modifizieren (Änderung von Material, Verarbeitung, Größe, Verwendung der Chargenkontrolle oder der Aushöhlungsfunktion usw.), werden Sie feststellen, dass sich der Preis automatisch ändert. Die Preisgestaltung basiert auf einer Reihe von Faktoren, darunter Gesamtvolumen, Objektgröße und Begrenzungsrahmen – um nur einige zu nennen.

Die geschätzte Versandzeit wird ebenfalls automatisch berechnet, wenn das Objekt hochgeladen wird und jedes Mal, wenn Sie eine Änderung daran vornehmen. Die Lieferzeit sollte zur Bearbeitungszeit hinzugerechnet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Tarifseite.

Wie funktioniert die SLS-3D-Drucktechnologie?

Die Technologie des ‚Selektiven Lasersinterns‘ verwendet einen hochspezifischen Laser, der dünne Pulverschichten schichtweise zusammensintert. Nach jedem Laservorgang wird das Druckbett abgesenkt und eine weitere Pulverschicht gleichmäßig über die Oberseite gestreut, um eine weitere Sinterrunde durchzuführen. Dieser Vorgang wird in einer Schichthöhe von 100 – 150 µm wiederholt, bis das Objekt fertig ist. Nachdem der Drucker abgekühlt ist, wird der Sinterpulverblock aus dem 3D-Drucker entfernt und die gedruckten Objekte von Hand entnommen. Ein Teil des Pulvers, das nicht gesintert wurde, wird für einen späteren Druck wieder in den Drucker zurückgeführt.

Das Objekt wird dann gebürstet, wodurch ein großer Teil des Pulvers entfernt wird, und sandgestrahlt, wodurch das feine Pulver entfernt wird, das dem Pinsel möglicherweise entgangen ist.

Maximale Größe

  300 x 300 x 300 mm

Die maximale Größe Ihrer Modelle ist durch die physische Größe unserer 3D-Drucker begrenzt – es können keine Gegenstände, die größer als das Drucker sind, gedruckt werden.

Aufgrund des Druckverfahrens haben Ihre Objekte Ober- und Unterhaut. Die Oberhaut ist ein wenig konkav, während die Unterseite leicht konvex ist. Die Oberhaut erscheint auf der Oberseite Ihres Objekts, die Unterhaut auf der Unterseite. Dies ist wichtig zu berücksichtigen, wenn Sie die Ausrichtung Ihres 3D-Modells festlegen. Wenn sich die Ober- und die Unterseite auf Ihr Design auswirken, legen Sie die Orientierung vorher fest. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen unsere Techniker die beste Orientierung aus.

Schichtdicke 100µm
Genauigkeit± 0,3 % (mit einer Grenze von ± 0,3 mm)

Mindestwanddicke (flexibel)0.8mm

Stielelemente mit minimaler Wanddicke mit Support1mm
Stielelemente mit minimaler Wanddicke ohne Support1.2mm

Angaben zur Mindesthöhe und -breite

Prägen: 0.7 mm 


Gravieren: 0.7 mm

Verhältnis Tiefe / Breite1/1 

Die Mindestgenauigkeit eines Details wird hauptsächlich durch die Auflösung unserer 3D-Drucker bestimmt. Während des Reinigungsprozesses kann jedoch auch eine feine Detailschicht verloren gehen. Damit ein Detail und Text sichtbar wird, empfehlen wir, mindestens die von uns empfohlenen Größen einzuhalten.

Es ist möglich, dass besonders feine Prägungen und Gravuren nicht sichtbar sind, da die Schnitzerei mit überschüssigem Pulver gefüllt werden könnte, das später nicht mehr entfernt werden kann. Wenn eine Prägung oder Gravur ein wesentlicher Bestandteil Ihres Entwurfs ist, empfehlen wir, sie so tief wie möglich auszuführen. Um eine bessere Puderentfernung (und damit eine bessere Detailerkennbarkeit) zu gewährleisten, muss die Breite Ihrer Details mindestens so groß wie Ihre Tiefe sein.

Eingeschlossene Teile?Ja
Verriegelte Teile?Ja


Mit unserem Material können die kompliziertesten Entwürfe gedruckt werden. Ein Beispiel für ein komplexes Design ist ein Volumen, das in einem anderen Volumen eingeschlossen ist, wie eine Kette oder eine Rassel.

Mindestabstand zwischen festen Wänden0.5 mm
Mindestspaltmaß0.5 mm


Für einen erfolgreichen 3D-Druck ist ein Mindestabstand zwischen den Objekten erforderlich, um überschüssiges Pulver zu entfernen. Ohne den Abstand im Design, wird das Objekt ein Festkörper. Dies ist besonders wichtig für gegliederte Objekte, bei denen der Zwischenraum die Beweglichkeit definiert.

Der Abstand sollte mindestens 0,5 mm betragen und ist abhängig von der Größe Ihres Modelles. Für größere Objekte, empfehlen wir einen größeren Abstand. Die beheizte Zone Ihres Objekts, während des Druckes, hängt von der Größe ab. Je größer der Gegenstand ist, desto länger wird er hohen Temperaturen ausgesetzt sein: Sollte der Raum zwischen den Wänden zu klein sein, wird er aufgrund der Wärmeverteilung geschweißt. Um das überschüssige Pulver aus den Hohlräumen zu extrahieren, müssen in manchen Fällen Löcher hinzugefügt werden.

Aushöhlen?  Ja: 5mm

Mit unserem Optimierungswerkzeug, dem Aushöhlen, haben Sie die Möglichkeit, den Preis für Ihren Druck, durch Reduzierung des Materials, zu reduzieren.

Die Verwendung des Werkzeugs erfordert, dass Sie mindestens zwei Löcher in Ihr Modell hinzufügen, die als Abfluss für das überschüssige Pulvermaterial innerhalb des Objekts dienen. Die Mindestgröße dieser Löcher wird auf unserer Webseite automatisch bestimmt. Ebenso ist es möglich, Ihr Objekt manuell in Ihrer 3D-Modellierungssoftware auszuhöhlen.

Value Method
Hardness Shore A 88-90 DIN ISO 7619-1
Tensile Strength 8 MPa DIN 53504, S2
Tensile Modulus / MPa 75 MPa ISO 527-2, 1A
Elongation at Break 270 % DIN 53504, S2
Charpy Impact notched no break DIN EN ISO 179-1
Rebound Resilience 63 % DIN 53512

SLS TPU 3D-Druck-Service on Demand

Mit dem Online-3D-Druckservice von Sculpteo sind Sie nur ein paar Klicks vom professionellen 3D-Druck mi SLS TPU. Ihr 3D-Modell wird in höchster Qualität gedruckt und direkt zu Ihnen geliefert. Starten Sie jetzt!

Weitere Materialien bei Sculpteo